Henrichshütte

Museum 1


Häufig verbinden wir mit Museen angestaubtes, unattraktiv dargestelltes Wissen. Vielleicht war das früher sogar manchmal so. Inzwischen jedoch gibt es viele Museen in denen Informationen in irgendeiner Weise erfahrbar und begreifbar sind.
Hier, im Landschaftsverband Westfalen-Lippe gibt es die LWL-Museen mit unterschiedlichen Themen.
Wir sind besonders an der Geschichte des Ruhrgebiets interessiert und waren gestern in Hattingen in der Henrichshütte, dem Industriemuseum für Eisen und Stahl.
An die 10.000 Menschen sollen hier einmal gearbeitet haben. Neben den Produktionsabläufen ist es gerade ihre Geschichte die erzählt wird. Immer wieder stießen wir auf Fotos und Zitate der Belegschaft.
Leider gab es viele Stufen zu laufen und mein Knie streikte irgendwann. Frank ist dann allein auf den 55 Meter hohen Hochofen gestiegen. (Normalerweise gibt es einen Fahrstuhl, aber der war defekt – also nicht abschrecken lassen.)
Ich habe mir einen der liebevoll hergerichteten Sitzplätze gesucht und die Sonne genossen.
Oben auf dem Foto seht ihr mich in der Schaukel und im Hintergrund einen Teil des Geländes mit dem Hochofen.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein Gedanke zu “Museum