FestadellaDonna

Festa della Donna


So heißt der Frauentag in Italien. Männer schenken (ihren) Frauen einen Mimosenzweig zur Anerkennung ihrer Leistungen.
Diesen gibt es sowohl frisch im Blumenhandel, als auch künstlich zusammen mit Süßigkeiten zu kaufen.
Vor zwei Jahren waren wir in Fano an der Adria. Die Stadt leuchte gelb und klang fröhlich.
Sollte ich heute in die Fußgängerzone gehen, bekäme ich sicherlich eine Nelke von einer der großen Parteien. Nun ja, so wirklich begeistert mich die nicht.
In den sozialen Netzen wiederum werden Bilder geteilt, die Frauen unterschiedlicher Statur und jeglichen Alters zeigen. Dazu ein Text, der erklärt, dass alle Frauen schön seien.
Die einzelne Frau scheint das nicht so zu sehen. Wäre es sonst der Werbung möglich uns diverse Mittelchen und Wässerchen aufzuschwatzen?
Inzwischen werden auch die Männer aus ihrem Körper ausquartiert und sind erst in Ordnung, wenn sie epilieren, cremen und färben.
Natürlich ist es wichtig, weiterhin die Gleichberechtigung im Blick zu haben.
Nur ist meine Vorstellung davon nicht, dass wir zu androgynen Wesen werden: Alle schön geschminkt und gut funktionierend.
Also lasst uns heute unseren natürlichen weiblichen Anteil feiern und beim Blick in den Spiegel etwas weniger kritisch sein.

Für die botanisch Interessierten: Die in Italien als Mimose bezeichnete Pflanze ist in Wirklichkeit eine Silberakazie und stammt aus Australien.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *